Museumsgang der Klassen 6a und 7a

Welche Waffen und Werkzeuge gab es schon in der Steinzeit? Welchen Schmuck trugen in frühester Zeit die Damen? Mit welcher Währung bezahlten eigentlich die Römer? Und warum gingen sie eigentlich so gerne in die Therme?

Diese Fragen sollten den neuen Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 7a gleich zu Beginn des Schuljahres bei ihrer Exkursion ins Straubinger Gäubodenmuseum beantwortet werden. Im Rahmen des Geschichtsunterrichts besuchten sie zusammen mit ihren Fachlehrern Herr Bernhard und Frau Leutner das berühmte Zuhause des „Römerschatzes“. Auf eigene Faust durften die Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe in Kleingruppen die Vor- und Frühgeschichte erkunden, wohingegen die 7. Klasse zurück in die Zeit der Römer reiste. Dabei gab es jede Menge Spannendes zu entdecken: „Das sollten wir öfter machen!“ oder „Die Zeit ist viel zu schnell vergangen!“ lauteten die Aussagen der begeisterten Kinder.